Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Kartoffelwurst’ Category

Grün und blau …

putzt die Sau, hat meine Oma immer gesagt. Sie meinte, diese Farben seien nicht kombinierbar, jedenfalls nicht in der Mode. Heute geht ja alles. Das ist aber nicht die Idee hinter diesem Gericht gewesen. Es war pure Gier. Seit Wochen giere ich nach Grünkohl. Kalt genug war’s ja schon. Denn Frost muss er gehabt haben, dieser aromatische Kohl. Aber so oft ich auch die Märkte abklapperte, nichts zu sehen von dem grünen Gold.

Gestern konnte ich nicht mehr abwarten. Ich entdeckte tiefgekühlten Grünkohl. Nun fehlte nur noch die Pinkelwurst. Richtige Grützwurst sollte es sein. Ich hätte es mir denken können: So etwas gibt es hier einfach nicht. Nach drei Supermärkten und vier Metzgern war ich es leid. Ersatz musste her. Und fand sich in Vogelsberger Kartoffelwurst. Die ist auch schön fett, die Kartoffeln darin passen gut zum Kohl und sie ist würzig-deftig abgeschmeckt. Kartoffeln musste ich noch zuhause haben. Speck ist auch immer da, Wurstfett sowieso.

Heute, am Sonntag merkte ich dann, dass nur noch ein paar Vitelotte da waren. Blaue Kartoffeln zum Grünkohl? Ich sah Omas mahnenden Zeigefinger vor mir! Aber was sollte ich machen? Nudeln? Reis? Speck war auch nicht mehr da, also war es eh egal. Also Zwiebeln gewürfelt, in Wurstfett angeschwitzt, mit Zucker karamelisiert und mit etwas Fleischbrühe abgelöscht. Kohl dazu. Deckel drauf und 1 Stunde Geduld. Ab und zu umrühren und zum Schluss die Würste rein und mit Salz, Pfeffer, Muskat abgeschmeckt. Dazu die blauen Ratten. Köstlich!

Trotzdem: demnächst mit frischen Kohl, Kassler und Brägenwurst! Und wenn ich durch die halbe Republik fahren muss!

Advertisements

Read Full Post »