Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Blutwurst’ Category

Neue Lieferung

vom Blutwurstritter Reim in Crimmitschau eingetroffen. Die königlich-ritterliche Hoflieferantin hat mal wieder alle Beziehungen spielen lassen und eine große Ladung schwarzer Ringe über die Grenze geschmuggelt.  Dummerweise waren die Würste eingefroren gewesen. Das ist Ihnen leider nicht gut bekommen. Der Geschmack ist lange nicht mehr so intensiv wie frisch aus dem Rauch. Nicht nur das Raucharoma leidet, auch der hohe Fettanteil verträgt den Frost gar nicht. Wir werden sie jetzt noch eine Weile im Kämmerlein hängen lassen, in der Hoffnung, dass sich durch die Trocknung der Geschmack konzentriert. Aber ausschauen tut sie schon wie gemalt.

Blutwurst im Ring

Rudolf Reim
Fleischerfachgeschäft
Carthäuserstraße 16
08451 Crimmitschau
Tel. 03762-2832

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Ein Mittstreiter vom Blutwurstritter Reim hat seine Burg ganz in der Nähe. Ein winziges Örtchen nahe Hanau versteckt eine Gourmet-Metzgerei. In Bruchköbel-Oberissigheim residiert der Blutwurstritter Klaus F. Lohmann. Ein erster Anlauf, seine Würste zu probieren scheiterte daran, dass Montags geschlossen ist, vermutlich aus Solidarität mit dem Friseur-Handwerk. Heute aber war es dann soweit: Seine Blutwurst und ein Schwartemagen kamen unter das Messer.

Seine 2008 mit Silber prämierte Blutwurst hängt in gut gereiften Ringen und glänzt den Süchtigen verführerisch an. Der erste Schnitt offenbart ein nicht ganz schwarzes Fleisch mit überdurchschnittlich vielen Speckstückchen. Nach meinem Geschmack könnte der Ring noch etwas gehangen haben (und der zweite wird bestimmt noch ein paar Wochen reifen), aber der Geschmack ist schon vollmundig. Dezent gewürzt kommt das volle Blutaroma gut mit dem Speck klar. Die Pelle ist noch nicht krachend. Die Zeit wird’s aber richten. Heute Abend wird der angebrochene Ring mit Sauerkraut und Spaghetti eine italienisch/hessische Hochzeit eingehen (Rezept folgt).

Unter den kritischen Augen unseres Testteams wurde dann der Schwartemagen aufgeschnitten. Auch er noch ein bisschen zu jung. Und dennoch: Der Geschmack ist schon rund. Eine Blase nach meinem Gusto! Schon lange habe ich keinen so ausgewogenen Schwartemagen mehr auf die Zunge bekommen! Einfach köstlich und die komplizierte Anfahrt allemal wert. Ritter Lohmann, ihre Burg werde ich öfter stürmen!

Hausmacher Blutwurst, 9,80 €/kg
Hausmacher Schwartemagen 13,50 €/kg

Fleischerei Lohmann
Langstraße 38
63486 Bruchköbel-Oberissigheim
Tel. 06183-4290

Read Full Post »

Die Bruderschaft der Blutwurstritter (Confrérie des Chevaliers du Goûte-boudin) in Mortagne-au-Perche im Süden der Normandie schlägt jedes Jahr diejenigen Metzger zum Ritter, die schwören, mindestens einmal in der Woche Blutwurst zu essen. Der Anwärter muss ein Stückchen rohe Blutwurst verzehren. Anschließend gibt ihm der Großmeister den Ritterschlag mit den Worten: „Bei Hiram, dem König von Tyr und den Phöniziern, den Erfindern der Blutwurst, bei Lucullus, dem Meister der Kochkünste, schlage ich dich zum Blutwurstritter”. Die Würste der Ritter werden am nächsten Tag prämiert.

Die Silber-Medaille in der Kategorie 1 (traditionelle Blutwurst, Verzehr nur im gegrillten oder gebratenen Zustand) wurde 2008 unter anderem Rudolf Reim aus Crimmitschau umgehängt. Zu Reims Blutwurst kamen wir auf Umwegen. Eine gute Freundin aus den neuen Bundesländern erzählte beiläufig von einem Metzger in ihrer Heimatstadt, der wegen seiner Blutwurst zum Ritter geschlagen worden sei. Beim Ritter wurde ich hellhörig, hatte ich doch erst einmal eine ritterliche Wurst (vom http://www.Blutwurstritter.de in Berlin-Neukölln) gekostet. Die hatte uns aber so gar nicht geschmeckt und ich war scharf drauf, einmal eine andere Ritterwurst zu probieren. Diesmal war es ein Volltreffer. Und die beste aller Freundinnen muss nun immer wieder mal – in ihrer Funktion als ritterliche Hoflieferantin für die hessische Region – zur Tat schreiten.

Reims Blutwurst (sie heißt eigentlich „Touristen-Blutwurst“, obwohl weder welche drin sind, noch sie danach schmeckt) ist genau, wie ich mir die ideale Blutwurst vorstelle: Zuerst einmal gut abgehangen, tiefschwarz, verschrumpelt und knochenhart. Das heißt, die Haut kracht beim Reinbeissen, das Fleisch aber ist mürbe und zart. Unglaublich aromatisch mit einem ausgewogenen Speckanteil. Wir essen diese Wurst ausschließlich so, wie sie ist, mit Meerrettich auf frischem, gebutterten Bauernbrot (dazu ein herber Äppler). Grillen oder Braten würde sie töten! Reims Blutwurst ist unsere absolute Blutwurst-Referenz!

Blutwurst im Ring

Rudolf Reim
Fleischerfachgeschäft
Carthäuserstraße 16
08451 Crimmitschau
Tel. 03762-2832

Read Full Post »

« Newer Posts